FACTON EPC:

Mehr Transparenz durch unternehmensweite Standards bei genügend Flexibilität

Die Standardisierung von Kalkulationsmethoden forciert konsistente, verlässliche und vergleichbare Kalkulationen. Mit FACTON EPC werden die Berechnungslogiken und Methoden unternehmensweit vereinheitlicht, während die notwendige Flexibilität erhalten bleibt. Die Ergebnisse sind transparent und mit weniger Aufwand erstellt.

Um den Unternehmenserfolg durch richtige Entscheidungen steuern zu können, bietet die Kostenrechnung eine elementare Entscheidungshilfe. Erfolgsfaktoren werden gemessen, wichtige Informationen zur Kosten- und Ergebnissituation von Produkten und Projekten gewonnen. FACTON EPC gewährleistet, dass die Kostenrechnung standardisierten Methoden folgt, damit die Daten einheitlich und die Ergebnisse vergleichbar sind.

 

Ohne die entsprechende Software fällt es vielen Unternehmen schwer, eine Standardisierung abteilungs- und standortübergreifend umzusetzen. Eine entsprechend mangelnde Verlässlichkeit der Kosten- und Ergebnisvorhersagen führt dann zu aufwendigen Korrekturschleifen oder im schlimmsten Fall zu Fehlentscheidungen. Durch den Einsatz der FACTON Software können solche Fehlentscheidungen verhindert werden.

 

Einheitliches Kalkulationszeilenschema für effiziente Kosten- und Ergebnisrechnung

Das einheitliche Kalkulationszeilenschema der FACTON EPC-Lösung enthält die Kostenschichtung und Berechnungslogik für alle Kalkulationen. Die Methoden für die Selbstkostenrechnung, Wirtschaftlichkeitsrechnung und Ermittlung von Kennzahlen werden in Abstimmung mit dem Kunden initial definiert und anschließend im FACTON Kalkulationszeilenschema umgesetzt. So werden die Berichterstattung, Analysen und Simulationen nach gleichen Regeln erstellt. Die Prämissen und Ergebnisse der Berechnungen sind vergleichbar und werden mit wenig Aufwand erstellt – eine effiziente Kosten- und Ergebnisrechnung ist damit gewährleistet.

 

Auch Sonderthemen wie die kalkulatorische Abbildung von unternehmensinternen Geschäften oder die Berechnung von Materialteuerungszuschlägen können standardisiert abgebildet werden.

 

Unternehmensweit konsistente Stammdaten

Die für die Kalkulation relevanten Stammdaten werden zentral in der FACTON Verwaltung gespeichert und nach Bedarf automatisch aktualisiert. Darunter fallen zum Beispiel Gemeinkostensätze, Währungskurse, Materialpreise, Tarife für Maschinen und Arbeitskräfte. Es entfällt also eine mehrfache Pflege der Stammdaten, eine zeitintensive manuelle Eingabe sowie das Risiko, dass Mitarbeiter mit voneinander abweichenden oder inaktuellen Daten arbeiten. Zusätzliche oder fehlende Informationen lassen sich individuell ergänzen: Sie können über Standard-Schnittstellen importiert, selbstverständlich aber auch manuell eingegeben und aktualisiert werden.

 

Um bestehende Kalkulationen ohne großen Aufwand zu aktualisieren, steht ein automatischer Datenbankabgleich zur Verfügung. Wann und wie oft ein solcher Abgleich durchgeführt wird, entscheidet der Anwender. Die Anpassungen an der Kalkulation bleiben dabei jederzeit nachvollziehbar.

 

Stets die notwendige Flexibilität bewahren

Neben dem hohen Standardisierungsgrad, der über den Einsatz der EPC-Lösung erreicht wird, lassen sich in FACTON EPC weiterhin individuelle methodische Anforderungen berücksichtigen. Mit der Software können Standorte und Abteilungen auch spezifische Kostenelemente betrachten. Zudem ist es möglich, dass die Eingabe der Kosten in verschiedenen Genauigkeiten erfolgt.

 

Damit schafft FACTON EPC einen hohen Standardisierungsgrad und bewahrt gleichzeitig die in der Kosten- und Ergebnisrechnung notwendige Flexibilität.