Zykluszeiten und Prozesskosten von Fertigungsprozessen

einfach berechnen mit integrierten Taktzeitrechnern

Um Fertigungsteile präzise bewerten zu können, benötigt man neben den verlässlichen Preisinformationen Aussagen über Fertigungsprozesse und deren Zykluszeiten. In FACTON EPC werden diese Berechnungen über einen Technologiemodus abgebildet. Dieser ermöglicht über die integrierten Taktzeitrechner die Zeitermittlung von Fertigungsprozessen, sowie die Abbildung spezifisch zu berechnender Zusatzkosten.

Bei der Kalkulation von Produktkosten gibt es verschiedene Kostenelemente, die unterschiedlich bewertet werden müssen. Zum Beispiel sind Zusatzprozesse (Entwicklung, Verpackung, Logistik, etc.) stark von dem Produkt abhängig, genauso wie die Fertigungsprozesse (Umformen, Zerspanen, Oberflächenbehandlung, etc.). Diese Kostenelemente können nicht als Datensatz vorgehalten, sondern müssen individuell berechnet werden. Anders ist es beispielsweise bei Zukaufteilen (z.B. Schrauben und Muttern), deren Preis nicht vom zu fertigenden Produkt abhängt und als Benchmark- oder Angebotspreis in die Kalkulation einfließt.

 

Bewertung der Fertigungsprozesse mit FACTON EPC

Die integrierten Taktzeitrechner im Technologiemodus von FACTON EPC versetzen alle Nutzer in die Lage, produktspezifische Kostenelemente detailliert, nachvollziehbar und einfach zu bewerten. Erstmals können Nicht-Techniker genauso wie Technik-Experten präzise Kalkulationen inklusive notwendiger Zykluszeiten von Fertigungsprozessen und Kosten von Sondereinzelkostenpositionen durchführen.

 

Die benötigte Prozesszeit wird errechnet, indem einfache Prozessparameter (Geometrien, Materialien, etc.) eingegeben werden. Um die Fertigungsprozesse allgemeingültig zu berechnen, sind mathematische und parametrische Berechnungsmethoden hinterlegt.

 

Für Nutzer, die nur wenig Kenntnisse über Fertigungsprozesse haben, sind zusätzlich umfangreiche, verständliche Beschreibungen der Berechnungen sowie der angenommenen Parameter abrufbar. Technik-Experten können hingegen durch einfaches Zuschalten des sogenannten Expertenmodus Annahmen und Berechnungen anpassen.

 

Anpassung der Taktzeitrechner an individuelle Kundenbedürfnisse

Der Umfang der integrierten Taktzeitrechner wird von FACTON fortlaufend erweitert und aktualisiert. Zusätzlich hat jeder Nutzer die Möglichkeit, eigene Zykluszeitrechner in das EPC-System zu integrieren. Indem die Standard-Software mit individuellem, kundenspezifischem Fertigungs- und Prozess-Know-how erweitert wird, ist die Weitergabe und der Erhalt dieses wertvollen Wissens sichergestellt. Die Kalkulationsvorschriften können allen Nutzern zugänglich gemacht werden, sodass alle beteiligten Kollegen davon profitieren.