Mit FACTON EPC

vorausschauend und schnell auf Währungsschwankungen reagieren

Auf globalen Beschaffungs- und Vertriebsmärkten ist der Einfluss volatiler Währungskurse oft ausschlaggebend für die Rentabilität von Produkten. Daher sind eine kontinuierliche Analyse von Währungskursschwankungen, eine Simulation des Einflusses der Währungskurse auf die Herstellkosten und entsprechende Währungsklauseln in den Lieferantenverträgen essentiell für die eigene unternehmerische Planungssicherheit.

Auf globalen Beschaffungs- und Vertriebsmärkten sind Änderungen der Währungskurse oft ausschlaggebend für die Rentabilität der Produkte. Vor allem wenn Komponenten für Produkte mit hohen oder wertigen Fremdanteilen aus Ländern mit Fremdwährungen bezogen werden, ist der Gewinn stark abhängig von den Wechselkursen. Um nicht überrascht zu werden und die unternehmerische Planungssicherheit zu stärken, unterstützt FACTON EPC die kontinuierliche Analyse von Währungskursschwankungen und simuliert den Einfluss verschiedener Währungskurse auf die Herstellkosten.

 

Gerade bei Produkten mit geringen Margen kann eine schlagartige Veränderung der Wechselkurse dazu führen, dass die Marge sich positiver entwickelt als gedacht – oder im schlechteren Fall negativ wird. Beide Szenarien sollten Unternehmen im Auge behalten: Denn wenn sich die Währungskurse für das eigene Unternehmen langfristig positiv entwickeln, kann davon ausgegangen werden, dass der Lieferant finanziell in Bedrängnis gerät oder sogar ganz ausfällt.

 

FACTON EPC – transparentes Tracking der Währungskursschwankungen

Mit FACTON EPC hat der Nutzer die Möglichkeit, innerhalb der Stammdatenverwaltung gültigkeitsbezogene Währungskurse abzuspeichern. So werden je nach Gültigkeit die passenden Wechselkurse direkt in die Kalkulation übernommen.

 

In der Kalkulation lässt sich per einfacher Auswahlfunktion die sogenannte „Ansichtswährung“ ändern. Die gesamte Kalkulation kann also problemlos in einer anderen Währung angezeigt werden. Auf Wunsch bleibt dabei die Originalwährung des Kalkulationselements als Referenz ebenfalls direkt in der Kalkulation sichtbar. So können schnell und transparent Auswertungen erstellt werden, zum Beispiel wie hoch der Anteil an Fremdwährungsbezügen in einer Produktkalkulation ist.

 

Zusammen mit den umfangreichen Simulations- und Auswertungsmöglichkeiten sorgen die Währungsfunktionen in FACTON EPC für maximale Transparenz über Währungskursschwankungen und deren Auswirkungen. So behalten Unternehmen nicht nur den Überblick, sondern erhalten auch eine detaillierte Argumentationsgrundlage, um mit Lieferanten oder Kunden in Neu- oder Änderungsverhandlungen zu treten.