Ansprechpartner
News und Presse

Iris Wedepohl

Director Marketing & Corporate Communications
+49 331 97 992 439
Iris.Wedepohl(at)facton.com

6. FACTON Fachkongress am 25. Juni 2015 im nhow-Hotel in Berlin / erstmalig internationaler Rahmen

12.05.2015

"Mit aktivem Kostenmanagement zukunftsorientiert handeln."

Potsdam, 12. Mai 2015. Am 25. Juni 2015 findet die 6. Ausgabe des FACTON Fachkongresses statt -  dieses Jahr erstmalig in Berlin. Die Veranstaltung zählt mittlerweile zu den führenden Kongressen für Führungskräfte aus Controlling, Einkauf, Produktion und Entwicklung der Schlüsselbranchen Automotive, Aerospace, Maschinenbau und Elektronik. Titel und Motto lauten in diesem Jahr „Mit aktivem Kostenmanagement zukunftsorientiert handeln".

 

„Um heute im unsicheren Marktumfeld zu bestehen und zukünftig profitabel zu wachsen, müssen produzierende Unternehmen das Kostenmanagement zum Herzstück ihres unternehmerischen Handelns machen“, so Alexander M. Swoboda, CEO bei FACTON. „Dazu gehört eine aktive Kontrolle der Kosten, die eine durchgängige Transparenz und klare Regeln im Unternehmen voraussetzt. Auf dem Fachkongress möchten wir beleuchten und diskutieren, was dies in der Praxis konkret bedeutet.“

 

Der diesjährige Fachkongress spricht erstmalig auch internationales Publikum aus dem nicht-deutschsprachigen Ausland an. Die Vorträge werden dazu simultan übersetzt. Aus Großbritannien konnte Adrian Mardell, Deputy CFO & Operations Controller bei Jaguar Land Rover, als Redner gewonnen werden. „Um sich an die Spitze zu kämpfen, sind ein aktives Kostenmanagement, gut geplante Investitionen und eine strikte Priorisierung Pflicht“, so Mardell. „Als CFO eines OEM weiß ich, dass dies nicht nur für große Marken wie JLR gilt, sondern für jedes einzelne Unternehmen in der Wertschöpfungskette. Wir müssen uns daher über Potenziale, Strategien  und Entscheidungen austauschen, die uns gemeinsam voranbringen.“

 

Auch Prof. Dr. Bernd Gottschalk, Geschäftsführer der AutoValue GmbH und ehemaliger VDA-Präsident und Daimler-Vorstand fordert ein faires Verhältnis unter Partnern in einer optimalen Wertschöpfungskette. In seinem Vortrag „Kostenmanagement und Wettbewerbsfähigkeit – Voraussetzungen für Wachstum und Profitabilität“ geht es ihm unter anderem um die besondere Situation von Zulieferern als „gläserne“ Lieferanten, die ihre Kosten transparent gestalten müssen. Gottschalk ist als Beiratsvorsitzender  der FACTON GmbH auch in diesem Jahr wieder Schirmherr des Kongresses.

 

Auf dem Programm stehen zudem weitere Referenten aus der Industrie, die Best Practice-Methoden sowie aktuell Entwicklungen im  Kostenmanagement vorstellen. Dazu zählen u.a. Andreas Müller, CFO bei Georg Fischer Automotive, Dr. Oliver Weiß, Leiter Finanzen, Controlling & IT bei Bosch Mahle Turbo Systems und Jens Delventhal, Leiter Prozesse, Methoden, Tools & Controlling bei der Körber AG. Aus dem FACTON-Partnernetzwerk spricht Dr. Rainer Mehl, Geschäftsführer bei NTT Data.

 

Veranstalter des Kongresses ist die FACTON GmbH, Anbieter der führenden Enterprise Product Costing-Lösung FACTON EPC. EPC-Systeme ermöglichen eine unternehmensweit einheitliche, standort- und abteilungsübergreifende Kalkulation. Zu den Kunden zählt FACTON unter anderem Airbus, Porsche, Behr, Hauni und Roto Frank.

 

  • Rahmendaten zur Veranstaltung

Der Kongress findet am 25. Juni 2015 im nhow Hotel in Berlin statt. Bereits am Vorabend haben die Teilnehmer Gelegenheit sich bei einem Networking Dinner in der Capitol Yard Golf Lounge kennenzulernen. Die internationale Veranstaltung wendet sich an Führungskräfte, Bereichsleiter und Manager aus den Branchen Automotive, Aerospace, Maschinenbau und Elektronik. Nähere Details und das Anmeldeformular können unter fachkongress.facton.com abgerufen werden.

 

  • Einladung für Redaktionen

Zum 6. FACTON-Kongress möchten wir Sie herzlich einladen. Am 25. Juni 2015 beginnt der Kongresstag um 9:00 Uhr. Die Liste der Redner finden Sie unter dem Link http://fachkongress.facton.com/kongress-2015/programm/.

 

Für eine formlose Anmeldung unter jh(at)moeller-pr.de (Frau Julia Hisge) wären wir dankbar.