News

New Work am Campus Jungfernsee in Potsdam

FACTON bietet ideale Bedingungen für selbstbestimmtes Arbeiten

27/11/2019

FACTON setzt am Campus Jungfernsee in Potsdam auf New Work

Der Softwarehersteller FACTON hat an seinem Hauptstandort am IT Campus Jungfernsee in Potsdam eine moderne Arbeitsatmosphäre geschaffen. Der Anbieter der Enterprise Product Costing (EPC)-Lösung setzt auf Flexibilität, individuell angepasste Arbeitsbedingungen und einen offenen Kommunikationsaustausch.

FACTON, Hersteller der Enterprise Product Costing-Lösung, gehört seit einem Jahr zu den Mietern der modernen Büros Cube3 am IT Campus Jungfernsee in Potsdam. Das Areal im Potsdamer Norden wächst kontinuierlich und soll zukünftig zu einem großen IT- und Forschungsstandort in der Region ausgebaut werden. Auf rund 1200 Quadratmetern und drei Etagen bietet der Softwareproduzent den rund 40 Mitarbeitern am Standort ideale Bedingungen für selbstbestimmtes Arbeiten.

Die Büroflächen im Konrad-Zuse-Ring 12 b sind nach Vorstellungen des Lösungsanbieters ausgebaut und bedienen unterschiedliche Anforderungen. Bei der Gestaltung wurde entschieden, auf Einzelbüros und feste Schreibtische der Mitarbeiter zu verzichten. Stattdessen gibt es offene Bereiche mit Arbeitsinseln. Um die Selbstbestimmung und den interdisziplinären Austausch zu fördern, setzt FACTON auf Desk-Sharing. Jedes Teammitglied wählt den Arbeitsplatz täglich frei für sich. Das ungestörte Arbeiten wird durch eine Quiet Zone, Rückzugsmöglichkeiten für Telefongespräche und acht Konferenzräume, die mit modernster Technik ausgestattet sind, unterstützt. Die Ausstattung der Etagen mit Lounge-Möbeln und jeweils einer offenen Kaffeeküche fördern die Kommunikation untereinander.

Zur Weiterentwicklung des Standorts berücksichtigt FACTON in einem Employee Benefit Programm die Wünsche und Bedürfnisse der Mitarbeiter. Ideen wie der Gesundheitstag, der in Zusammenarbeit mit einer Krankenkasse umgesetzt wird, und das tägliche Angebot gesunder Snacks wurden aus dem Programm abgeleitet. Zudem ist ein Eltern-Kind-Büro entstanden, um Müttern und Vätern die Vereinbarung von Privat- und Berufsleben zu erleichtern. „Ich schätze das Angebot meines Arbeitsgebers beim Ausfall der Tageseltern im Home Office arbeiten zu können“, berichtet Christoph Brückmann, Software Development Engineer bei FACTON. „Allerdings bevorzuge ich das neu geschaffene Eltern-Kind-Büro. Meine Tochter spielt direkt neben mir und ich arbeite mit der modernen Büro-Infrastruktur – das wäre zu Hause so nicht möglich“, ergänzt der Softwareentwickler.

Der Lösungsanbieter FACTON setzt mit dem modernen Bürokonzept auch auf die Verbindung von Arbeit und Event. Über die gesamte dritte Etage erstreckt sich auf knapp 400 Quadratmetern eine Fläche mit zwei Dachterrassen, einer offenen Küche mit angeschlossener Lounge und einem Open Floor. Neben Veranstaltungen mit Kunden und Partnern wird dieser Bereich auch für sportliche Aktivitäten der Mitarbeiter genutzt. FACTON veranstaltet zum Bewegungsausgleich regelmäßig Yoga-Stunden und unterstützt Ideen und Initiativen aus dem Team. „Ob das tägliche Fitnessworkout vor der Mittagspause oder gemeinsame Koch- und Grillpausen – das Engagement geht von den Kollegen und Kolleginnen aus. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, sich ihr Arbeitsumfeld individuell zu gestalten und freuen uns über die positiven Entwicklungen“, sagt Alexander M. Swoboda, CEO der FACTON GmbH.

Die großzügige Eventfläche ermöglicht es dem Softwareanbieter erstmalig eine größere Anzahl an Kunden und Geschäftspartnern bei sich zu empfangen. Im Rahmen der „Cost Smarter – the Conference for Enterprise Product Costing“ findet am Vorabend der Konferenz, am 11. Dezember 2019, ein Networking Dinner auf der Eventetage statt. Die Gäste sehen erstmalig den Ort, an dem die Software – die FACTON EPC Suite – in Teilen entsteht.

Pressemitteilung

 

Kontakt

Miriam Korn

Event Marketing Manager

KARL-HEINRICH DEPPE

Business Development

Stefan Zorn

Director Product Management and Marketing