Kostenkalkulation mit Enterprise Product Costing

Produkt- und Produktionskosten erfolgreich über globale Supply Chains steuern

Whitepaper EPC kostenfrei lesen

Wie können Produktionskosten zuverlässig geplant, Margen konsequent optimiert und die Wertschöpfungskette für den Unternehmenserfolg optimal gestaltet werden?

Lesen Sie, wie Kostenkalkulation mit Enterprise Product Costing (EPC) produzierende Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau und Medizintechnik unterstützt, profitable Produkte und Produktionen sicherzustellen, Kosten entlang der Lieferkette effizienter zu steuern und unternehmensweit einheitliche Prozesse und Berechnungsmethoden zu gewährleisten.

Profitabilität mit Enterprise Product Costing kalkulieren

  1. Kosten aktiv über den gesamten Produktlebenszyklus steuern
  2. Woran es liegt, dass Produkte und Produktionen am Ende nicht rentabel sind.
  3. Jeder Funktionsbereich, jede Abteilung verwendet eigene Systeme und Daten
  4. Cost Engineering: Wie führe ich Teams für die Produktkostenkalkulation zum Erfolg?
  5. Wie unterstützt globales Cost Management die Produktions- und Geschäftsprozesse?
  6. Was sind Merkmale eines strategischen Cost Managements?
  7. Enterprise Product Costing mit einer Softwarelösung umsetzen

Kosten aktiv über den gesamten Produktlebenszyklus steuern

Hohe Flexibilität und Verlässlichkeit bietet ein Produktkostenmanagement, das die Produktkosten in der frühen Phase der Produktentwicklung erfasst und aktiv über den Lebenszyklus kontrolliert. Häufig wird das Kostenmanagement im Produkt- und Projektcontrolling angesiedelt und von dort gesteuert. Bei globalen Lieferketten und einer unternehmensübergreifenden Kostenbeeinflussung wirken Bereiche wie  Produktentwicklung, Einkauf und Vertrieb direkt auf die Kostenentwicklung ein.

Unternehmen schöpfen Margen gezielt aus und erzielen höhere Gewinne, wenn alle Funktionsbereiche in den Kalkulationsprozess für Produkt- und Produktionskosten integriert sind. 

Die erfolgreiche Kostenkalkulation von der Produktentwicklung über den Lebenszyklus setzt einen unternehmensweiter Ansatz voraus. Enterprise Product Costing (EPC) ermöglicht als Management-Methode unternehmensweit einheitliche und standardisierte Prozesse, um Kalkulationen exakt, transparent und lückenlos zu gestalten.

Kenntnisse zur Managementmethode EPC vertiefen

Woran es liegt, dass Produkte und Produktionen am Ende nicht rentabel sind?

Die Herausforderung eines globalen Kostenmanagements liegt in der Zusammenführung der unterschiedlichen Teams: Jede Abteilung bringt ein eigenes Kostenverständnis und eigene Zielvorgaben mit, die mit unterschiedlichen Prioritäten definiert sind. 

3 Situationen, die häufig zu missverständlichen und fehlerhaften Kalkulationen führen

  1. Unterschiedliche Wahrnehmung auf Kosten
  2. Unterschiedlichen Stellenwert der Kostenelemente
  3. Unterschiedliche Umsetzung der Kalkulationsmechanismen

Ungenaue und fehlerbehaftete Kalkulationen führen zu einer falschen Sicht auf die Finanzlage und ggf. auch zu langfristigen Fehlentscheidungen.

Ad Blog_Wettlauf Auftrag_Angebotskalkulation_728x90

Jeder Funktionsbereich, jede Abteilung verwendet eigene Systeme und Daten

In der Praxis gibt es in der Regel einen weiteren Schwachpunkt: Jede Abteilung nutzt eigene IT-Tools und Systeme mit eigenen Daten. Sucht sich nun jeder Mitarbeiter für eine Kalkulation seine eigene Datenbasis zusammen, führt das häufiger zu einer unvollständigen Informationsgrundlage, zu fehlerhaften manuellen Eingaben und überholten Daten. Systembrüche erschweren Kalkulationsprozesse, machen sie fehleranfällig und im Grunde nicht vergleichbar.

Mehr erfahren

Mit Sustainable Product Costing eine klimaneutrale und profitable Produktion erreichen

Mit Sustainable Product Costing eine klimaneutrale und profitable Produktion erreichen

Predictive Costing: Whitepaper über Künstliche Intelligenz im Kostenmanagement

Predictive Costing: Whitepaper über Künstliche Intelligenz im Kostenmanagement

Kosten im Maschinen- und Anlagenbau steuern

Kosten im Maschinen- und Anlagenbau steuern

Case Study: Wie MANN+HUMMEL Kosten über den Lebenszyklus kontrolliert

Case Study: Wie MANN+HUMMEL Kosten über den Lebenszyklus kontrolliert

Umfangreiche R&D-Projekte und neue, digitale Services über Lifetime verlässlich berechnen

Umfangreiche R&D-Projekte und neue, digitale Services über Lifetime verlässlich berechnen

Cost Engineering: Wie führe ich Teams für die Produktkostenkalkulation zum Erfolg?

Die Kalkulation von Produkt- und Produktionskosten, aber auch von digitalen Services, Entwicklungs-, Software- und IT-Projekten kann in global agierenden Unternehmen nur funktionieren, wenn zentrale Funktionsbereiche in den Kalkulationsprozess integriert werden. 


Erfahren Sie in unserem Webinar-Video, wie Sie in sieben einfachen Schritten ein unternehmensweites Produktkostenmanagement umsetzen.

  • Wie beurteilt man den eigenen Stand in puncto Kalkulation?
  • Warum ist Datenblätter wie Excel für das unternehmensweite Kostenmanagement unzureichend?
  • Welche Werkzeuge gibt es, um Produktkosten schneller und verlässlicher zu kalkulieren?

 

1802_Email Header_Webinar_Visual_620x160

7 Schritte jetzt kennenlernen

 

Wie unterstützt globales Cost Management die Produktions- und  Geschäftsprozesse?

Unter welchen Bedingungen ist die Produktion rentabel? Wie hoch sind die Gesamtproduktionskosten für ungeplante Ramp-down / Ramp-up Zeiten? Wie kann die Entwicklung des Cash-Flows im Falle eines Nachfragerückgangs oder längerer Lieferkettenzeiten effektiv gesteuert oder beeinflusst werden?

Enterprise Product Costing (EPC) ist ein globaler Cost Management-Ansatz, der es mit den entsprechenden Tools ermöglicht

  • Kosten frühzeitig und über alle Phasen des Produktlebenszyklus transparent darzustellen.
  • Kostentreiber schnell zu erkennen und ausräumen zu können.
  • Investitions- und Projektentscheidungen mit eindeutigen Kennzahlen zu begründen.


Unternehmen wirken der Volatilität von Prognosen entgegen, indem sie mehr Angebotsiterationen umsetzen. Sie simulieren ad hoc 'Was-wäre-wenn'-Szenarien und treffen Entscheidungen anhand eindeutiger Kennzahlen. Die Simulation verschiedener Szenarien, die während der Laufzeit von Produktion und Projekten auftreten können, bieten zudem größere Sicherheit bei der Abgabe von Angeboten.

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von EPC in unserem Blog.

Was sind Merkmale eines strategischen Cost Managements?

Für eine höhere Rendite braucht es vollständige Transparenz über Entwicklungs-, Fertigungs-, Einkaufs- und Produktkosten.

Enterprise Product Costing setzt auf Standards in der Kostenrechnung und ermöglicht so nachvollziehbare und vergleichbare Kosten bei globalen Prozess- und Lieferketten. Mit dem EPC-Ansatz werden

  • einheitliche Standards konsequent umgesetzt.
  • Produkte über den gesamten Lebenszyklus gezielt kontrolliert.
  • Standards und Prozesse in der Kostenkalkulation unternehmensweit integriert.

1809_FACTON_Pyramide_deutsch

 

Die Standardisierung der Prozesse und Methoden befähigt Mitarbeiter, Kalkulationsprozesse einheitlich und schneller umzusetzen.

Funktionsbereiche von der Produktentwicklung bis zum Controlling und Management arbeiten mit vergleichbaren Kalkulationen und einer gemeinsamen Logik. Unternehmensweit arbeiten Teams mit einer  einheitlichen Sicht auf Kennzahlen, Kosten und Kalkulationen.

Bühler Motor, führendes Unternehmen im Bereich Antriebstechnik, arbeitet weltweit stets mit aktuellen Kosten-Informationen. Hier mehr über die Erfolgsgeschichte erfahren.

Enterprise Product Costing mit einer Softwarelösung umsetzen

EPC-Softwarelösungen ermöglichen global agierenden Unternehmen, einheitliche Kalkulationsprozesse schnell und verlässlich umzusetzen und eine zentrale Datenbasis für die Kostenkalkulation zu nutzen.

EPC-Systeme lassen sich unkompliziert an bestehende Enterprise-Systeme anbinden. Dadurch können kalkulationsspezifische Daten aus Systemen wie Enterprise Ressource Planning (ERP), Product Lifetime Management (PLM), Product Data Management (PDM), Computer Aided Design (CAD), Excel sowie externe Benchmarkdaten in einer zentralen Plattform zugänglich gemacht werden.

FACTON_Infografik_Integration_DE

 

Mit den umfassenden Funktionen einer EPC-Lösung setzen Unternehmen die globale Kostenrechnung für Produkte, Fertigungsverfahren sowie für Projekte und Services schnell und verlässlich um. 

  • Mehr Angebotsiterationen mit vielen Varianten und Stückzahlen
  • Konsistente Preisgestaltung für bessere Verhandlungen und nachvollziehbare Angebote
  • Konsequente und schnelle Umsetzung von Preisanalysen, Benchmarks und Kostenvergleichen
  • Einfache Kostenbewertung durch Kostenmodelle
  • Mehr Sicherheit durch Simulationen, Reifegraden und der kontinuierlichen Kalkulation gegen Zielkosten (Target Costing)
  • Verlässliche Kennzahlen zur Bewertung der Wirtschaftlichkeit von Projekten und Multi-Projekten

EPC-Software auf unserer Website kennenlernen

BEST PRACTICES

Case Study Vibracoustic

Erfahren Sie, wie Vibracoustic Produktkosten mit FACTON EPC in wenigen Minuten kalkuliert.

Case Study Vibracoustic

Checkliste Auswahl einer EPC-Lösung

Welche 9 Schritte sollten Sie bei der Auswahl einer Enterprise-Lösung beachten?

Checkliste Auswahl einer EPC-Lösung

Blog über digitale Transformation

Lesen Sie, wie es Ihnen gelingen kann, bei zunehmender Digitalisierung Umsätze und Wachstum zu sichern

Blog über digitale Transformation